Loti's Weblog
O n k e l L o t i

Home is where my friends are...


Wenn du
am Morgen aufstehst
dann sage Dank
für das Morgenlicht,
für dein Leben
und die Kraft,
die du besitzt.
Sage Dank
für deine Nahrung
und die Freude,
am Leben zu sein.
Wenn du
keinen Grund siehst,
Dank zu sagen,
liegt der Fehler bei dir.


(Tecumseh)



----------------------------


Bisher wichtigstes Datum:

28. Juli 2009


----------------------------


Was mir im Moment fehlt:

- ein Boot
- ein Wohnwagen
- ein Aquarium
- der Sommer


----------------------------


Mein Sinn des Lebens:

Der Sinn des
Lebens ist es,
den Hinweisen
zu folgen,
um seinen eigenen
Weg zu finden,
glücklich zu sein.




G e d i c h t e



Versuchung

Du wachst auf, du bist allein!
hör auf mich, das muss nicht sein!
Denn ob dus glaubst nun oder nicht,
ich kann es sein- dein Sonnenlicht!

Das glaubst du nicht? Ist zu weit weg?
Kann dir nicht helfen, in dem Dreck,
der jeden Tag aufs neu erbaut,
dir dein Leben stets versaut?

Versuch es doch, nimms einmal an,
und schau, ob ich dir helfen kann!
Trau dich mal, versuchs geschwind!
Ich kanns, ich bin das Sonnenkind!

Und wenn es blöd wird und nicht geht?
Dann ist es trotzdem nicht zu spät,
es wieder so wie jetzt zu machen!
Doch wenigstens gabs was zu lachen!

--------------------------------------------------

Sonnenaufgang in der Wüste

Es ist morgens, es ist früh.
Die Sonn scheint dunkelrot.
Das Aufstehn macht mir große Müh,
fühl mich als wär ich tot.

Grüne Wiesen, schneller Fluss-
alles lässt mich kalt.
Die Geier senden einen Gruß,
sie holen mich wohl bald.

Ich träume mich mit ihnen weg,
Sie tragen mich im Wind.
Ich fühl mich leicht, ohne den Dreck
der morgens schon beginnt.

Ich füll die Lungen mit dem Rauch,
der alles so entspannt.
Dazu der Rest den ich noch brauch,
habs jetzt in meiner Hand.

Ich weiß nicht weiter, geh zurück.
Wohin der Weg wohl führt?
Bin jung und gut- hab doch kein Glück,
habs oft genug probiert.

Jetzt sitz ich hier, allein gelassen,
weiß keinen Ausweg mehr.
Ich kanns nicht mehr in Worte fassen,
bin innerlich zu leer...

--------------------------------------------------

Gedicht zum schlechten Tag

Ich wusst es als ich aufgewacht:
der Tag wird schlimmer als die Nacht.
Ich könnte kotzen! Muss ich doch
so viel machen und auch noch
freundlich sein zu Jedermann.
Wieso? Warum? Was wär denn dran
mich einfach nur in Ruh zu lassen?
Damit ich Zeit hab, mich zu hassen!

Dann ein Anruf. Wer ist dort?
Ein Freund, entfernt in einem Ort
in den er mich nun locken will.
Ich denke nach, alles ist still.
Ich weiß, er hat mich gern seit Tagen
und ich weiß, ich werd es wagen!
Werd dort hingehn wo er ist.
Oh wie schön doch Freundschaft ist!

--------------------------------------------------

Ohne Gefühl

Die Sehnsucht ruft von innen.
Die Vögel kreisen.
Nacht bricht herein.

Und ganz schnell, einfach binnen
der kurzen Zeit
funkeln Sternelein.

Auf wundersame Weisen
trittst du dann von weit
in mein Herz hinein.

--------------------------------------------------

Vermissen

Steh morgens auf, schau um mich her,
bin ganz allein im Zimmer.
Hab deine Freundschaft nun nicht mehr-
ich hatte keinen Schimmer
was ich dir antat mit den Sätzen,
ein großes Wörterbeben!
Du fehlst mir, wollt dich nie verletzen!
denn ich lieb dich eben!

--------------------------------------------------







Zweifle nicht
am Blau des Himmels
wenn über deinem Dach
dunkle Wolken stehen!


(aus Indien)



----------------------------


Was mich glücklich macht:

-am Elbstrand sitzen, die nackten Beine ins Wasser baumeln lassen, unter der Wärme der untergehenden Sonne die Zigarre bei einem leckeren Softdrink genießen

----------

-am frühen Morgen kurz nach Sonnenaufgang auf einem See in einem Boot liegen, in den Himmel schauen und die Geräusche der Natur genießen

----------

-abseits der Zivilisation nachts am Lagerfeuer sitzend die hereinbrechende Kälte der Nacht spüren und zuhören, wie die nächtlichen Gesänge der nachtaktiven Tiere beginnen

----------

-mit einem Freund an einem warmen Sommerabend in einer leeren Bar einen leckeren kalten Cocktail genießen

----------

-nach einem anstrengendem Tag allein mit meinem Schatz auf die Couch kuscheln und einen gemütlichen Abend genießen


Trotz inhaltlicher Kontrolle kann ich für die Inhalte externer Links keine Haftung übernehmen. Dennoch muss ich mich rechtlich absichern, da ich die verlinkten Seiten nicht ständig kontrollieren kann.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind also ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Woran ich 2010 besonders denken möchte:

- unbeirrbar zu sein und mich nicht von meinem Weg abbringen zu lassen

© 2005 - 2010 www.Onkel-Loti.de --- Klauen nur auf Anfrage und nur mit Hinweis auf den Urheber!

Der folgende Hinweis liegt mir außerdem noch sehr am Herzen: Was hilft, die Umwelt zu retten und den Frieden zu sichern?
Natürlich Gratis bloggen bei
myblog.de